Dienstag, 28. Juli 2015

abendläufer?

ich werde noch zum randzeitensportler.
in der früh mit dem radl ins büro.
trocken - aber recht frisch.

Quelle: 15rrarz087.jpg

praktisch windstill. nur bei/nach kematen wurde ich mal ganz kräftig angeschubst.

Quelle: 15rrarz088.jpg
Quelle: 15rrarz089.jpg

wie immer das kurze bergaufstück bei zirl mit gas.
das wird immer besser.
ich bin stehend fahren einfach nicht gewöhnt.

rennrad moetz - pettnau - zirl - kematen - voels - radweg - innsbruck arz

Quelle: 15geinnsbruck08.jpg

39,1 km - 80 hm - 01:14:43 - 31,4 km/h

zu mittag dann arbeitstechnisch einfach nicht losgekommen.
also wieder am abend.

Quelle: 15laufenhaiming35.jpg

ich bin davon nicht wirklich überzeugt.
normalerweise komme ich heim und es ist schluss mit sport.
wenn ich dann erst starte, ist der abend irgendwie gelaufen.
fein war es trotzdem.

laufen moetz - haiming - silz - moetz

15,3 km - 0 hm - 01:11:13 - 04:38 min/km

morgen nur radeln.
passt.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Montag, 27. Juli 2015

erholungstag

in der früh regenwetter.
heute aber egal, da homeoffice.
so konnte ich meine schweren haxn unter den schreibtisch packen und warten, dass die sonne rauskäme.
tat sie auch.

zu mittag also eine lockere runde radeln.

Quelle: 15rrsagl01.jpg

grade fein warm, trocken, nur starker wind.
aus richtung telfs.
zuerst auf die ötztaler höhe und über die apfelstrasse wieder retour richtung mötz.

Quelle: 15rrsagl03.jpg

dann gegen den wind bis sagl und mit kräftiger unterstützung nach hause.

Quelle: 15rrsagl02.jpg

super! auch wenn mein GARMIN forerunner 920XT beim start noch meinte, mein erholungszustand sei nur "ausreichend".

rennrad moetz - oetzttaler hoehe - apfelstrasse - silz - sagl innen - moetz

Quelle: 15gesagl02.jpg

50,8 km - 210 hm - 01:40:25 - 30,3 km/h

am abend hatte ich gar keinen so grossen bock auf eine laufrunde.
aber meine dame liess sich nicht zu einem spaziergang überreden.
will man machen ...

das wetter lud jedenfalls ein.
und musik hatte ich auch mit.
8stops7 - in moderation

Quelle: 15laufenhaiming34.jpg

ich fühlte mich gleich wohl. super!
kann man schwer erklären.
im übrigen war ich nun bereits "gut" erholt.
jedenfalls hatte ich zeit - da sehr gemütlich unterwegs - mir so einiges durch den kopf gehen zu lassen.

eigentlich bin ich mit meinen letzten drei rennen sehr zufrieden.
der gutsmuths-rennsteiglauf supermarathon anfang mai war sowieso mein bisher bester wettkampf überhaupt.
und von der leistung her bin ich mit dem ötscher bergmarathon mitte juni auch sehr zufrieden.
natürlich war der arlberger jakobilauf halbmarathon am SA eine nummer kleiner und ich nicht wirklich vorbereitet, aber das rennen "fühlte sich gut an". wenn auch sch... anstrengend. haha!
so gesehen brauche ich mich vor der berlin-marathon-vorbereitung nicht fürchten.
ich zieh das jetzt durch.

so gingen die 15km schnell rum.

laufen moetz - haiming - silz - moetz

15,3 km - 0 hm - 01:12:02 - 04:42 min/km

morgen wieder radeln und laufen.
i gfrei mi!

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Sonntag, 26. Juli 2015

T R A U M ! ! ! - 70km MTB ausradeln

SO lässig! heute mit flo die gaistalrunde geradelt.
perfekt.
bessere aktive regeneration nach dem gestrigen arlberger jakobilauf 2015 hätte es nicht geben können.
mein GARMIN forerunner 920XT meinte in der früh bei der ruhepulsmessung auch, dass ich mich noch etwas erholen sollte.

Quelle: 15mtbgaistalrunde04.jpg

aber wir fuhren eh schön locker und haben dauern gequatscht. da kann man sich gar nicht zu sehr anstrengen.

zuerst über das marienbergjoch, weiter nach ehrwald und rauf ins gaistal.
eingekehrt in der tillfussalm - wo wir allerdings keinen kaiserschmarrn bekommen haben !!! - und dann über buchen wieder nach mötz.

ach ja - einen patschen hatte ich auch noch zwischendurch.
egal.

jedenfalls war es sehr super.
aber ich lasse einfach bilder sprechen ...

Quelle: 15mtbgaistalrunde00.jpg
Quelle: 15mtbgaistalrunde01.jpg
Quelle: 15mtbgaistalrunde01.jpg
Quelle: 15mtbgaistalrunde02.jpg
Quelle: 15mtbgaistalrunde03.jpg
Quelle: 15gegaistalrunde02.jpg

MTB gaistalrunde

Quelle: 15gegaistalrunde01.jpg

70,8 km - 2060 hm - 05:11:25 - 13,6 km/h

jetzt sind wir noch zum grillen eingeladen.
was will man mehr ... schon wieder so ein unglaubliches wochenende!

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Samstag, 25. Juli 2015

überraschung - stockerlplatz beim arlberger jakobilauf halbmarathon

Quelle: 15laufenjakobi06.jpg

hätte ich mir nicht gedacht.
gelungenes rennen, heute.
arlberger jakobilauf halbmarathon 2015
dabei waren die vorzeichen nicht so gut.
die letzten 5 tage 350km rennrad und 30km laufen - über 13h sport. noch dazu gestern abend 14km eher flotter lauf.

Quelle: 15laufenjakobi01.jpg

start war um 16:00.
das wetter "durchwachsen".
sehr starker wind und es sah ständig so aus, als ob es gleich zu regenen beginnen würde.
bei der startnummernabholung gleich drangekommen und - das finde ich sehr positiv! - nicht mit zig werbeutensilien beladen worden. startnummer (normalerweise mit dem vornamen drauf, aber ich hab mich erst am 23. angemeldet), sicherheitsnadeln, getränketabs. punkt.
dafür gab es im ziel ein wirklich hochwertiges finishergeschenk.
(siehe unten)

Quelle: 15laufenjakobi02.jpg

vor dem start noch kurz mit robert heiss geplaudert und probiert mich recht gut aufzuwärmen. (mein GARMIN forerunner 920XT meinte übrigens nach dem aufwärmen, 20h ruhepause wären grade passend ...)
vor allem wegen der achillessehnen.

ich ging es dann auch nicht zu schnell an und versuchte meinen rythmus zu finden.
war gar nicht so einfach, da es gerade die ersten km immer wieder auf und ab ging.
so bekam ich auch nicht genau mit, wie ich platziert war, als ich begann mich schön langsam nach vorne zu arbeiten.

ab ca km 8 lief ich dann alleine.
leider hatte ich meiner dame - die ich (zusammen mit lisa und den kindern) bei km 9 und 12 passierte - vergessen zu sagen, dass sie mir meine position mitteilen könnte.
egal.

jedenfalls ging es 11km talauswärts leicht runter mit starkem rückenwind und dann 10km leicht aufwärts gegen den wind.
zache sache.
ca. die hälfte des rennens war auf schotter, der rest asphalt.

Quelle: 15laufenjakobi05.jpg

ich fühlte mich eigentlich recht gut, auch wenn mich mein hoher puls ein wenig beunruhigte. immer über 170.
aber absichtlich "bremsen" wollte ich mich nicht und wollte schauen, ob sich das ausgeht.
und ... es ging. auch wenn die letzten km etwas vom härtesten waren, was ich je so gelaufen bin ...

pulsschnitt pro km:
160 - 169 - 170 - 171 - 171 - 171 - 171 - 173 - 172 - 172 - 173 - 174 - 174 - 172 - 171 - 171 - 171 - 172 - 174 - 174 - 175

ich schaffte es einfach, im kopf positiv zu bleiben. einerseits machte ich mir klar, dass 21km für mich keine distanz sind und andererseits spielte ich die letzten km vom rennsteig supermarathon ab, wo ich nach viel mehr km noch richtig gas gegeben hatte.
ausserdem versuchte ich, die konzentration hoch zu halten, was ziemlich schwer war, da ich ja komplett alleine unterwegs war.
nach vorne jedenfalls, da ich mir verbot, mich umzudrehen.
ich erlaube mir nie, im rennen nach hinten zu schauen.

erst auf der langen zielgeraden in st. anton drehte ich mich um, da ich wissen wollte, ob ich den zieleinlauf geniessen konnte, oder noch ein sprint notwendig war.
gsd - kein sprint.

und die lässige überraschung als 3. gesamt und bester österreicher vom sprecher empfangen zu werden.
der 1. platz ging nach kenia, der 2. nach deutschland.
traum!

Quelle: 15laufenjakobi04.jpg

dann zu lisa gefahren um zu duschen und mit meiner dame noch nach st.jakob zur siegerehrung.
eine super idee, diese im rahmen des st.jakober kirchtags abzuhalten. schöner rahmen.
für das schlechte wetter konnte ja niemand etwas.
(ich hätte dort nur gerne etwas anderes als schnitzel oder bratwurst zum essen bekommen ... g)

Quelle: 15laufenjakobi03.jpg

altersklassensiegerehrung M40

1 Kiarie Stephen-Ndungu 79 KEN Run2gether M-30 1:14:15,6
2 Holzinger Florian 74 GER Helden M-40 1:17:12,7
3 Leitner Matthias 72 AUT SK Rueckenwind M-40 1:24:27,6

nach vorne wäre also eh nix mehr gegangen. ;-)
und nach hinten hatte ich etwas mehr als 1 minute gut.

gesamtergebnis arlberger jakobilauf halbmarathon 2015

Quelle: 15gejakobilauf02.jpg

laufen arlberger jakobilauf halbmarathon 2015

Quelle: 15gejakobilauf01.jpg

21,1 km - 170 hm - 01:24:28 - 04:00 min/km

kann nur eine klare empfehlung für den lauf aussprechen.
nächstes jahr wieder!

morgen 73km MTB mit dem "schwiegersohn".
mal schauen ob es wieder "ein tag zum niederknien" wird.
i gfrei mi!

Permalink (5 Kommentare)   Kommentieren

 


Freitag, 24. Juli 2015

na bravo: mist gebaut und gleich noch 1 draufgesetzt

dabei hatte der tag so gut begonnen ...
kein regen, trocken - ich konnte also die 2. woche in folge täglich mit dem radl ins büro fahren.
traum!

Quelle: 15rrarz084.jpg

windstill und mit immer besser werdendem wetter.
in innsbruck waren dann (im gegensatz zu gestern) auch wieder andere radler unterwegs.

Quelle: 15rrarz085.jpg
Quelle: 15rrarz086.jpg

betont locker gefahren, um kräfte für den morgigen jakobilauf (halbmarathon) zu sparen.

rennrad moetz - pettnau - zirl - kematen - voels - radweg - innsbruck arz

Quelle: 15geinnsbruck08.jpg

39,1 km - 80 hm - 01:15:55 - 30,9 km/h

untertags dann leider den vogel abgeschossen.
die arbeit von 2 tagen vernichtet.
unpackbar. so einen schleim hatte ich schon lange nicht mehr.
gottseidank hab ich das selbst verbockt ...

jedenfalls bin ich deshalb zum geplanten mittagslauf nicht weggekommen, sondern versuchte gleich das gröbste wieder auszubügeln.
um kurz vor 1/2 5 musste ich aber dampf ablassen.

und so machte ich das ganze gleich viel "besser", indem ich bei leichtem regen und wind die 14km-runde im 4:13 min/km-schnitt lief.
ganz super, am abend vor dem halbmarathon.
die woche war eh so erholsam.
will man machen.

laufen sill-inn-schleife runde 21 InnMotion - PLUS winter V2

14,4 km - 0 hm - 01:00:27 - 04:13 min/km

dafür endete der abend sehr versöhnlich.
jetzt nicht aus sportlicher sicht (0:0 fcw - ksv), aber insgesamt war es wieder super mit papa und dem bua.
taugt mir volle, wenn wir 3 zusammen fussball schauen.

jetzt mal schauen, wie es morgen wird.
bäume werde ich wohl keine ausreissen.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Nächste Seite