langlaufen!!!

yeah. taugt mir volle.
langlaufen geht von den haxn her super.
keinerlei wehwechen.
und dabei hatte ich am anfang der saison etwas sorge.

das jahr sportlich gleich am 1. abends auf der nachtloipe in seefeld begonnen.
nix los.
02.01. 1,5h mit dem radl auf dem ELITE real turbo muin
03.01. unglaublich fades cardiotraining auf so einem stepperteil in einem hotel in bern (ton kaputt, 01:15 wiederholung der skisprungquali für innsbruck, HAHA)

aber sonst war's schön in der schweiz.
mein hotel haben sie wohl aus einem gilmore girls set rauskopiert.


hotel sternen muri

leider hatte ich meine langen laufsachen nicht mit.
(dann hätte ich mir auch den crosstrainer erspart)

04.01. - gleich der erste ruhetag! wahnsinn. bin ich stolz.

05.01. mit macb in der mittagspause laufen gewesen.
so richtig ist das momentan aber nicht für meine haxn.
mal schauen. spass hat's trotzdem gemacht. erster schnee(matsch)-lauf 2017.

06.01. zur abwechslung 1,5h mit dem radl auf dem ELITE real turbo muin

und dann ... LANGLAUFWOCHENENDE!
traum!

2x bei meinen eltern gestartet und von giessenbach zur bodenalm und runter nach scharnitz.
am SA das ganze 2x plus einer kurzen runde, heute 2x plus noch einmal hoch zur bodenalm und retour.
die strecke da oben taugt mir einfach.
war zwar sehr schwer zu laufen, da frisch präpariert und daher noch sehr weich. tw. beim abdruck eingesunken, oder mit den stecken eingebrochen.
heute überhaupt tw. "tiefschnee".
aber ich hatte es ja nicht eilig.

langlaufen skating giessenbach 07.01.

30,1 km - 260 hm - 02:16:50 - 04:33 min/km

langlaufen skating giessenbach 08.01.

37,1 km - 315 hm - 03:00:37 - 04:52 min/km

und danach fein bei den eltern.
priceless. wie wir mötzer zu sagen pflegen.

knie fühlt sich akutell prima an.
werde beim laufen weiterhin kürzer treten.
steht ja kein rennen an. :-)

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren

 


es geht immer weiter

bei mir die letzten 14 tage zwar sehr stressig, aber auch gleichzeitig innerlich ruhig und ausgeglichen.

fühlt(e) sich an wie eine positive krise.
... kann ich nicht besser beschreiben.

jedenfalls geht der blick nach vorne.

heute zum ersten mal seit meinem letzten rennen (und rennabbruch) am 10.06. bei den 100km von biel wieder 30km gelaufen.
war vielleicht nicht gscheit, aber gut.
und ich doch positiv überrascht, dass die distanz (noch) kein problem darstellt, obwohl ich seit 1/2 jahr eben nichts längeres mehr und überhaupt sehr wenig (vergleichsweise) trainiert habe.

aber am 26.12. wird gelaufen.
seit 10 jahren. bei meinen schwiegereltern.

Quelle: running_quote_02.jpg

laufen hoefen - forchach ende - lechaschau kirche - hoefen

30,1 km - 145 hm - 02:21:42 - 04:43 min/km

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


schräge tage

viel arbeit, rechtes knie spinnt, die unsägliche bundespräsidentenwahl
gute zeit mit der familie, irgendwie doch sehr zufrieden, aufbruchstimmung

nach einer lässigen 20km laufrunde mit macb letzten FR war mein operiertes knie leider ziemlich geschwollen.

laufen innsbruck arz - kranebitten - reichenau - innsbruck arz

20,35 km - 0 hm - 01:28:32 - 04:21 min/km

allerdings wohl eher von 90 minuten rudern auf meinem waterrower am DO.

irgendwie passt das so momentan leider nicht.

daher die letzten 3 tage jeweils 01:30 auf dem ELITE real turbo muin gestrampelt.

pfffuhhh ... ganz schön anstrengend.
wenigstens gute ablenkung:

SA

SO


E T W A S amerikanisch, aber in summe doch interessant.

MO


für radlfans. allerdings zipft es mich etwas an, dass pantani als reines opfer des dopingsumpfs dargestellt wird.

morgen mittag wird trotzdem wieder gelaufen.
denn:

HAHA!
dann geh ich mal rasieren ...

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


ernährungstechnische wildsau

also momentan könnte ich mich zu tode mampfen.
vielleicht etwas zu viel "emotionales essen". HAHA!

wenigstens grossteils gesund.
und praktisch vegetarisch bzw. fast vegan.
ist aber gar nicht so arg kopfgesteuert, sondern ich hab einfach kaum mehr lust auf fleisch.
vor 3 wochen am SO ein steak und am DO darauf hirsch (hat beides gut geschmeckt), aber danach fühlte ich mich sowas von fleischmässig überessen ...
wurst oder ähnliches sowieso schon seit ewig nicht mehr.

milch habe ich schon vor langer zeit durch mandel- oder kokos"milch" ersetzt.
joghurt seit dem fasten grösstenteils gegen sojajoghurt ausgetauscht.
aktuell probiere ich tofu als käseersatz aus.
wobei - das wird wohl nix. ich liebe käse mit marmelade!!

hm ... was wollte ich eigentlich schreiben?
keine ahnung.
ach ja, die fressattacken ...

heute mittag war laufattacke angesagt.
ungeplant. mir war grade nach etwas schnellerem laufen.
wobei ich sowas eh immer erst nach den ersten 2 kilometern sagen kann, weil schneller als 04:45 kann ich gar nicht mehr starten.
alter-mann-modus.

jedenfalls hat's trotz oder wegen dem föhn spass gemacht.
brutal warm. ich hab die 3/4hose rausgeholt.

laufen sill-inn-schleife runde 21 InnMotion - PLUS winter V2

14,38 km - 0 hm - 00:59:52 - 04:10 min/km

ach ja, eine empfehlung kann ich noch aussprechen.
auch wenn der trailer usa-typisch sehr reisserisch gemacht ist.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


wow - zuerst ein ruhetag, dann 20km ... Z W A N Z I G ! ! ! (HAHAHA!)

am DO war ich wirklich brav.
beinhart meinen 30. ruhetag 2016 durchgezogen.

da musste/durfte ich mich am FR belohnen.
erstmals seit meiner OP am 29.06. wieder 20km am stück.
brutal. da habe ich ja normalerweise nicht mal mit der wimper gezuckt.

gestern also bei super wetter und mit prima begleitung durch macb die lange mittagsrunde.
und - also das geht immer noch locker.
hat sehr gut getan.
schmerzfrei. echt jetzt.

laufen innsbruck arz - kranebitten - reichenau - innsbruck arz

20,31 km - 0 hm - 01:29:22 - 04:24 min/km

am abend dann ein wenig am tivoli gefroren.
das spiel war wirklich nicht zum erwärmen.
egal. will man machen.

heute bis auf einkaufen heimtag mit 01:30 radeln am ELITE real turbo muin.
geschwitzt wie ...

lecker steaks am abend. wenn schon mal fleisch, dann richtig.
metzgerei klima, regionales fleisch.

morgen?
keine ahnung. mal schauen, ob wirklich der winter kommt ...

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren