MIZUNO RunBird - Hamburg Marathon Tag 1

traum!
es geht los.
ich bin schon so positiv nervös.
das wird einfach geil.
schon unabhängig vom marathon selbst.

heute 06:00 tagwache.
von meiner dame nach innsbruck zum zug gebracht.
abfahrt 07:09.

gleich mal frühstück.
lecker!

dann zur einstimmung film schauen:
the unknown runner
super - den zieh ich mir vor SO sicher nochmal rein.
haha!

mein schienbein ist dank dem besten physio überhaupt auch super versorgt.
danke, klaus!

wird schon werden.

jetzt mal 1 stündchen schlafen, dann umsteigen.
und dann noch 3h arbeiten.
hilft nix.

in würzburg umgestiegen und nun geht es schnurstracks nach hamburg dammtor ins hotel.

gute übung für den GARMIN vivofit:
ausser, dass ich das teil auch sonst mag, macht sich hier mal der aktivitätenchecker positiv bemerkbar.
super erinnerung, um immer wieder mal im zug spazieren zu gehen!

pünktlich um 3 in hamburg eingetroffen.
vom dammtor sind es wohl 50m bis ins hotel?
sensationell.

die dame an der rezeption wollte mir - wohl wirklich nett gemeint - ein upgrade vom 4. in den 25. stock anbieten.
allerdings raucher .... hm.

so sieht es im 4. stock aus:

  • ein gefüllter überraschungsrucksack von mizuno.
    traum!

dann auf die marathonmesse und die startnummer abgeholt.
startblock A.
tr... !!!

kurzfristig in einen kaufrausch verfallen.
wie auf FB bereits angemerkt:
lasst mich auf eine marathonmesse.
vergesst die zalando-werbung.

sehr nett mit martin grüning vom runner's world und andrè von polar unterhalten.

jetzt grade lecker abendessen mit dem mizuno-team und runbird-"kollegen".
läufer verstehen sich einfach.
sehr angenehm.

was war heute nicht sensationell?
mit der arbeit bin ich nicht wie gewünscht weitergekommen, da das internet im zug nicht grade berauschend war.
hm ... da muss ich mir noch was einfallen lassen.

morgen kurzer morgenlauf, frühstück, produktpräsentationen, sightseeing, marathonmesse, essen und heia.
i gfrei mi!

Kommentieren