noch nie so genial gelaufen ...

das war heute einfach ein fest.
... hoffentlich ohne kater morgen.

geplant war jedenfalls ein lockerer marathon.
mein ziel ist ja der rennsteig supermarathon in 2 wochen.
von daher war vollgas keine option.

so hat es sich eigentlich super ergeben, dass ich auf der laufmesse des hamburg marathons mit martin grüning ein "date" zu einem 02:59er-lauf ausgemacht hatte.
er wollte 3 läufer pacen und ich mich dem vorhaben anschliessen.
wäre eine gute absicherung vor übereifer geworden.

heute in der früh perfektes laufwetter.
traum!

Quelle: 15laufenhh02.jpg
Quelle: 15laufenhh02.jpg

mit meinen MIZUNO runbirds-kollegen gerd, sebastian, heiko und natürlich esther aufgemacht zum start.

Quelle: 15laufenhh04.jpg
Quelle: 15laufenhh04.jpg

dort aber martin leider nicht am vereinbarten ort angetroffen.
hm ... ich stellte mich wenigstens beim startblock A (wieder ganz vorne) hinten an, da ich ja nicht racen wollte.
aber natürlich zog es mich schon am start etwas flotter weg.
insgeheim hatte ich mit mir eine 04:10er-pace ausgemacht. mir war eh klar, dass ich nicht zuuu langsam laufen würde.

und es ging super dahin.
von anfang an einfach locker und ENDLICH mit viel zeit, um die strecke und vor allem die stimmung so richtig zu geniessen.
uuuppsss ... schon waren die ersten 5km im 04:08min/km-schnitt rum.

den restlichen marathon liess ich mich einfach so treiben. gefühlt nie angestrengt unterwegs (nur die letzten 2km etwas gas gegeben) war es einfach nur T R A U M ! ! !

die stimmung an der strecke ist in hamburg echt unglaublich. ich bin ja ausser wien, salzburg, graz und zürich noch keine marathons gelaufen, aber das ist wirklich nicht zu vergleichen.
an den landungsbrücken ... wahnsinn.

Quelle: 15laufenhh07.jpg
Quelle: 15laufenhh07.jpg

und da ich wohl eben immer locker wirkte und viel gelacht habe, feuerten mich die zuschauer halt extra gerne an, was ich wieder mit winken oder kurzem gequatsche beantwortete, was wiederum zu weiteren reaktionen führte ... eine "positivspirale".

unterwegs getroffen und kurz gequatscht (u.a.) einen läufer aus wiener neustadt im supermankostüm, der hier 2012 schon 02:28 gelaufen ist.
einen voitsberger (nachbarstadt von köflach, wo meine mutter herkommt).
einen schweden aus der nähe von falun, wo mein onkel sehr lange gelebt hat.
undundund.

habe ich schon gesagt, dass ich noch nie einen so genialen lauf erlebt habe?
die "befriedigung" danach war diesmal natürlich nicht so gross wie nach anderen läufen, wo die leistung besser war, aber während des rennens war das fernsein von druck und das laufen mit dem fokus auf der umwelt beeindruckend lässig.
nach heute kann ich mir doch vorstellen, warum menschen einen marathon auch fernab vom leistungsgedanken laufen.

und das kam raus:

Quelle: 15laufenhh01.jpg
Quelle: 15laufenhh01.jpg

der wave hitogami 2 war ein wirklich perfekt!

1. hälfte 01:26:30 - 04:07 min/km - 14,64 km/h
2. hälfte 01:24:19 - 04:00 min/km - 15,01 km/h

Quelle: 15laufenhh09.jpg
Quelle: 15laufenhh09.jpg

die frage, ob heute eine persönliche bestleistung möglich gewesen wäre bleibt offen.
und ist mir auch wirklich egal.
jedenfalls freue ich mich schon auf den berlin marathon.
dort werde ich jedenfalls racen.

Quelle: 15laufenhh06.jpg
Quelle: 15laufenhh06.jpg

ergebnis:
02:50:49 - 04:03 min/km - 14,82 km/h

245. platz gesamt (von 14743 finishern) - männer platz 227 - klasse M40 platz 35

2015 Hamburg Marathon Ergebnis

danach gleich zur massage (aaaahhhh ...), duschen und im VIP-bereich lecker gegessen und das rennen mit den kollegen revuepassieren lassen.

laufen hamburg marathon 2015

42,2 km - 0 hm - 02:50:49 - 04:03 min/km

mehr fotos in der gallerie!

Quelle: 2015 HH marathon urkunde.pdf (application/pdf, 1,009 KB)

beim ins-hotel-spazieren mit einem eis belohnt.

Quelle: 15laufenhh03.jpg
Quelle: 15laufenhh03.jpg

am abend noch gemeinsam pizza gegessen (und noch ein eis g) + entspannte plauderei.
sehr angenehm!

für morgen 06:45 lockeres auslaufen um die alster ausgemacht.
i gfrei mi!

nochmals ein herzliches dankeschön an MIZUNO running für die einladung zu diesem gelungenen wochenende.
es war wie auch schon 2014 ein echtes highlight.

Quelle: 15laufenhh05.jpg
Quelle: 15laufenhh05.jpg

PS:
Danke natürlich auch an GARMIN (der forerunner 920XT war ein perfekter begleiter!) und SIGVARIS

PPS: sorry an meine mannschaftskollegen vom SK rueckenwind. mit der zeit wären wir in linz letztes wochenende 2. bei den österreichischen meisterschaften geworden.
... war halt alles nicht so geplant, aber das wisst ihr eh.

Kommentieren