rü rü rückenwind, rü rü rückenwind, bleib ...

in der früh hab ich noch nicht gesungen, sondern nur genossen.
SO geht morgenradeln.

Quelle: 15rrarz035.jpg
Quelle: 15rrarz035.jpg

heute war's bis kematen windstill, dann recht starker gegenwind.
aber dafür trocken und nicht allzu kalt.
schöner start in den tag.

Quelle: 15rrarz036.jpg
Quelle: 15rrarz036.jpg
Quelle: 15rrarz037.jpg
Quelle: 15rrarz037.jpg

rennrad moetz - pettnau - zirl - kematen - voels - radweg - innsbruck arz

Quelle: 15geinnsbruck08.jpg

39,3 km - 80 hm - 01:15:31 - 31,2 km/h

tagsüber wurde es dann noch ein wenig wärmer, und um kurz nach 5e stand einer wunderbaren heimradlerei nichts mehr im weg.

Quelle: 15rrmoetz033.jpg
Quelle: 15rrmoetz033.jpg

mit ... rückenwind!

es ging prima dahin.
einfach nur lässig!

Quelle: 15rrmoetz034.jpg
Quelle: 15rrmoetz034.jpg
Quelle: 15rrmoetz035.jpg
Quelle: 15rrmoetz035.jpg

da musste ich im kopf zur melodie von fred vom jupiter den refrain singen:
"rü rü rückenwind,
rü rü rückenwind,
bleib für immer hier,
geh doch nicht fort!
"
HAHAHA!

so musste ich die heimfahrt einfach wieder mal verlängern. -> 100 tageskilometer

rennrad innsbruck arz - radweg - voels - kematen - hatting - pettnau - oetztaler hoehe - apfelstrasse - moetz PLUS

Quelle: 15gemoetz05.jpg

60,9 km - 260 hm - 01:50:20 - 33,1 km/h

morgen gleich wieder.
i gfrei mi!

Kommentieren