die letzten 4 wochen haben begonnen ...

auch wenn meine GARMIN 920XT heute noch meinte, mein erholungszustand sei nur "ausreichend", so liess ich mir die montäglichen intervalle nicht entgehen.

... bei dem wetter.
traum!

Quelle: 16laufenhaiming03.jpg
Quelle: 16laufenhaiming03.jpg

die haxn fühlten sich gut an, nur die linke ferse machte anfangs etwas probleme.
aber nach 3km lockerem einlaufen ging es gut los.
auch von rückenwind unterstützt.

seit 9 wochen mein montags-programm:
3km ein - dann 1 - 1 - 1 - 2 - 1 schnelle km mit 1km intervall und 1,5km aus

die ersten zwei tempo-km also mit rückenwind.
retour 1 - 2 - 1 tempo-km mit gegenwind.
eigentlich ein schlechter deal.
will man machen ...

schnell laufen, z.b.
wow. es geht nach wie vor nach oben - bzw. zeitlich halt nach unten. yeah!

Quelle: 16laufenintervalle04.jpg
Quelle: 16laufenintervalle04.jpg

kurzzeitig packte mich heute dann - wie eigentlich eh schon letzten montag - der rappel und ich überlegte einen start kommenden SO beim VCM.
wäre nämlich keine so grosse sache durch ein (vielen dank!) angebot eines startplatzes. ein schlafplatz würde sich auch finden ... und z.b. martin grüning meinte
"... Reicht zum Beispiel nur die eine Woche zum tapern vor Wien? Aber: Zwei Marathons in drei Wochen kann man laufen (sollte man nur nicht zu oft machen), dabei ist natürlich extrem wichtig, wass Du zwischen den beiden Marathons im Training machst (bzw. gerade nicht machst) ..."
(danke für die rasche antwort!).

aber - ich bleibe bei meinem ursprünglichen plan.
auch wenn es in wien wohl prinzipiell (mehr zuschauer, mehr mitläufer) leichter sein sollte möglichst schnell zu laufen, so habe ich mich für die österreichischen und tiroler meisterschaften im marathon am 01.mai in salzburg entschieden.
und dabei bleibt es.
2017 ist auch noch ein jahr.

laufen moetz - haiming mit pendeln - moetz plus

Quelle: 16gehaimingintervalle01.jpg
Quelle: 16gehaimingintervalle01.jpg

14,5 km - 0 hm - 00:58:24 - 04:01 min/km

morgen lockerer mittagslauf.
wie gesagt - nur noch 4 wochen.
i gfrei mi!

Kommentieren