Salzburg Marathon 2016 - Österreichische und Tiroler Meisterschaften

super tag - wirklich ein tolles erlebnis.

Quelle: 16laufensalzburg02.jpg

fotos kommen noch und auch mein bericht wird umgeschrieben, aber ich weiss nicht, wann ich dazu komme.
deshalb jetzt mal vorab mein bericht, den ich für die erste bank sparkasse running geschrieben habe:

"...
Vielen Dank, Erste Sparkasse Running! Der Salzburg Marathon war für mich wirklich ein großes Erlebnis.

Die Vorbereitung lief bis auf ein paar Wehwechen - typisch ü40 g - sehr gut. Einzig einen richtigen Testwettkampf konnte ich nicht absolvieren. Und da ich auch keine Leistungsdiagnostik im Vorfeld machte, musste ich mein Leistungsvermögen anhand von Erfahrungswerten einschätzen.

Jedenfalls ging ich sehr positiv gestimmt an den Start. Für mich vor allem toll, dass ich im Rahmen des Salzburg Marathons die Österreichischen (und gleichzeitig Tiroler) Meisterschaften für meinen Verein SK Rueckenwind aus Tirol bestreiten konnte. Das bedeutete z.B. Start von ganz vorne und daher gleich zügiges Laufen ohne Gedränge.

Das Wetter war auch ganz prima. Wolkig, nicht kalt und eher wenig Wind.
Ich fand gleich einen ganz guten Rhythmus und versuchte schön gleichmäßig ins Rollen zu kommen. Karin Freitag, zuletzt 4-fache Staatsmeisterin im Marathon und eine sehr sympathische Laufkollegin, hängte sich bei mir an und so ging es aus Salzburg raus und auf einer langen Geraden mit Schotter in Richtung Schloss Hellbrunn.

Da einer der spannenden Aspekte dieses Rennens das "Duell" zwischen Anita Baierl und eben Karin Freitag um den Staatsmeistertitel der Damen war, hatte ich sehr oft ein Motorrad mit Kamera neben mir. Natürlich nicht "wegen" mir, aber das machte die Sache trotzdem sehr aufregend. Passiert einem Hobbyläufer ja nicht allzu oft. :-)

Beim Schloss Hellbrunn liefen wir über den (fast) roten - eigentlich orangen - Teppich in Richtung Kilometer 5 und zur ersten Labestation. Ich hatte am Vortag auf der Marathonmesse bei einer sehr freundlichen Dame sieben Getränkeflaschen als Eigenverpflegung abgegeben und freute mich schon auf #1. Ich bin nämlich zu untalentiert, um im Laufschritt aus Bechern zu trinken. Bzw. habe ich die Flüssigkeit dann überall, nur nicht im Mund.

Kurz darauf holte ich die führenden Damen ein und - da ich eben grade schneller unterwegs war - ging dort in die Spitze. Sehr schräg. Jetzt hatte ich einen richtigen Pulk hinter mir. Das Motorrad fast immer vor mir und das langjährige Aushängeschild im österreichischen Laufsport, Günter Weidlinger, am Rad neben mir. Er unterstützte wohl vor allem Anita Baierl bei ihrem Marathondebüt.

Quelle: 16laufensalzburg08.jpg

Natürlich ist der Salzburg Marathon mit großen Städtemarathons wie Berlin oder Hamburg (mehr kenne ich nicht) von der Zuschauerkulisse deutlich kleiner, hat aber sicher seinen eigenen Reiz und Charm. Ich war schon 2012 hier am Start und konnte damals meine persönliche Bestzeit auf 02:51:48 drücken. Auch von daher hatte ich natürlich gute Erinnerungen.

Jedenfalls lenkte mich der ganze Trubel wunderbar ab und wir kamen recht flott wieder Richtung Innenstadt, wo der gleichzeitig gestartete Halbmarathon endete und die Marathonläufer in die zweite Runde einbogen.
Halbmarathon Durchgangszeit: 01:19:44

Das war mein insgeheimes Ziel, aber wohl doch etwas zu forsch angegangen.
Erneut auf der langen Geraden zum Schloss Hellbrunn "verlor" ich Anita Baierl und lief nur mehr mit der Führenden Tayr Fatuma-Usen und einem weiteren Mann sozusagen im Schlepptau. Tayr fragte mich genau alle 12 Kilometer nach der Zeit (damit lässt sich die zu erwartende Endzeit am leichtesten ausrechnen). Und schien zufrieden.

Bis ich bei Kilometer 29 etwas langsamer wurde. Da ging sie mit lockerem Schritt an mir vorbei und dahin.
Nun wurde es hart. Keine Ablenkung und das, wo ich diese grade jetzt gut hätte brauchen können. Aber einen Marathon läuft man nicht ohne Anstrengung, wenn man seine eigenen Reserven ausschöpfen möchte. Und ich war nun an diesem Punkt angekommen. Jetzt hieß es im Kopf stark zu bleiben. Ich spielte alle meine Bewältigungsstrategien durch: Konzentration auf den eigenen Körper und versuchen wirklich aktiv zu laufen, um nicht die Pace total zu verlieren. Kilometer schön langsam runterzählen. "Nur mehr 10 Kilometer! "(obwohl es noch 12 sind, aber die letzten 2 gehen eh von selbst g). "In 3 Kilometern kommt die nächste Labestation!" (und das ist das nächste Ziel). "Vor 21 Kilometern war ich auch schon hier und es war nicht mehr weit bis zum Ziel!". Undsoweiterundsofort. So konnte mich auch der jetzt einsetzende Nieselregen nicht wirklich aus der Bahn werfen, auch wenn es etwas rutschig wurde.

Das funktioniert bei mir recht gut. Ich war laut meiner GARMIN 920XT sogar schneller, als ich mich fühlte. Und DAS gab mir wohl den entscheidenden Motivationsschub: Auch wenn es mit 02:39:xx nichts werden sollte, meine aktuelle Marathonbestzeit von 02:42:06 aus dem Jahr 2014 konnte sich trotzdem noch ausgehen.

Leider kamen ab Kilometer 37 ziemlich schwere muskuläre Probleme dazu. Ich hatte und habe Probleme mit dem Meniskus im rechten Knie und lief dadurch nicht ganz sauber. Nun fing ich rechts sowohl im Oberschenkel, als auch im Wadl zu krampfen an.
Die letzten Kilometer wurden so zum Eiertanz. Das laufende Hochrechnen der Endzeit, die wieder belebter werdende Gegend und ein letzter Energieschub brachten mich zum Ziel beim Festspielhaus.

Ich musste auf den letzten paar Hundert Metern zwar noch einen Mitstreiter ziehen lassen, aber es war einfach kein schneller Schritt möglich, ohne dass mir die Krämpfe so richtig eingeschossen wären.

ABER - 02:41:14 netto - neue persönliche Bestzeit und auch mit den Platzierungen sehr zufrieden:
12. Platz gesamt bei den Österreichischen Meisterschaften und 5. Platz in der Altersklasse M40
2. Platz gesamt bei den Tiroler Landesmeisterschaften und 1. Platz in der Altersklasse M40

Danach hielt ich mich gar nicht lange im Ziel auf. Wartete noch auf die Zielankunft von Karin Freitag, die schlussendlich knapp 2 Minuten hinter Anita Baierl (02:42:35) zweite Dame wurde, um ihr zum Rennen zu gratulieren und machte mich dann direkt auf ins Hotel, um zu duschen und mein Zimmer zu räumen. Schließlich hatte ich um 13:00 Late-Check-Out. ;-)

Der restliche Tag war gemütlich und auch etwas feierlich. Da die Top 3 der Tiroler Meisterschaft auch im Rahmen der Siegerehrung ausgezeichnet wurden, durfte ich sogar noch auf der großen Bühne auf das Stockerl "klettern". Ging grade noch.

Vielen Dank an die Erste Sparkasse Running für den Startplatz. Ich finde es wirklich toll, wie ihr euch im Laufsport engagiert. Keine Ahnung wie viele hellblaue Startsackerln ich schon zu Hause horte. Die kann man nämlich immer brauchen. Keep on running!
..."

Quelle: 16gesalzburg02.jpg

laufen salzburg marathon 2016

Quelle: 16gesalzburg01.jpg

42,2 km - 0 hm - 02:41:14 - 03:49 min/km

hier noch der link auf die orf-tvthek von heute abend ORF1.

ist bis 07.05. gültig.

Kommentieren



kleinzwolferl, 1. Mai 2016 23:38:45 MESZ

sehr ruhmreich
abba sach ma wer is die hübsche maus da neben dich?
das wertet den 2.platz ja zum ersten aus

wir danken natürlich auch der ersten und zweiten ja auch der dritten sparkasse
sonst hätt ich die maus ja auch nich aufm podest gesehn


dgs, 2. Mai 2016 08:06:47 MESZ

das ist andrea weber.

ja, man sagt danke, wenn man etwas geschenkt bekommt.


kleinzwolferl, 2. Mai 2016 20:44:38 MESZ

das video darf aus rechtlichen gründen nur in österreich wiedergegeben werden

was is das für eine welt

und ich hab meine software vernachlässigt wo ich den standort auf der welt wechseln kann
kümmer ich mich nächste woche drum
mein gott wir sind doch in europa

was is das wieder für ein skandal!

was haben die penner aus europa gemacht?
ich darf noch nichma ein video aus österreich gucken

es is eine bodenlose frechheit
man muss sich das ma vorstellen
putin tv merkel tv erdowahn tv moslem tv darf ich
österreich nich
sicher weil da zuviel wölfe leben
dabei wollt ich doch nur salzburg-marathon gucken

soweit isses gekommen


dgs, 2. Mai 2016 21:15:17 MESZ

wenn du es wirklch sehen willst:

www.leitner.vg


kleinzwolferl, 2. Mai 2016 21:36:22 MESZ

das dauert ja eine stunde das herunterzuladen
ich funke ja über lte und wenn ich mein limit überschritten habe setzen die mich auf umts

da muss ich wohl noch 2 tage drauf warten
dann läuft lte wieder

nönö ich wollt mich das schon angucken
wenn ich das sach
is nich nur dahergeredet
so sind wölfe nich

aber zur zeit is die technik leider nich opportun
weil ich seh nich einsehe denen einen obulus zu geben damit sie mich wieder auf lte setzen

das schnellste is hier nu ma nich das kupferkabel
zitterwölfe wohnen in notstandsgebieten
und nich in wien

du musst dich nur angucken auf einer karte vom spiegel wie der herr verkehrsminister seine milliarden verteilt
du wirst einen riesengrossen weissen fleck sehn das is um sylt und das ganze sauerland

da kommt der ganze hass merkels raus
auf die wölfe

infrastruktur is da niemals zu erwarten
wir sollen in höhlen leben

das sich das irgendwann rächt is nur ne frage der zeit


kleinzwolferl, 4. Mai 2016 07:46:50 MESZ

der junior - marathon hat mich ja sehr gefallen


dgs, 4. Mai 2016 21:22:34 MESZ

ja dann. alles bestens!