prima test-, sosolala lauf, sensationeller tag

gestern war alles dabei.
aber in summe jedenfalls ein highlight-tag.
traum!

mit bernhard im büro getroffen und von dort locker in richtung start eingelaufen.
beim hofgarten eh schon karin und eddy gesichtet und gemeinsam noch eine runde gedreht.

ebenfalls beim startbogen getroffen: emma, fredi, stefan, reini, ganz kurz davor noch robert ...

feine temperaturen, leider etwas windig.
zuerst vom start weg rückenwind bis zur new-orleans-brücke.

Quelle: 16laufenfruehlingslauf05.jpg
Quelle: 16laufenfruehlingslauf05.jpg

ich gleich schon mit dem ersten blick auf meine GARMIN 920XT.
gar nicht so leicht, die richtige pace zu finden.
war natürlich o.k. bei diesen bedingungen etwas schneller als die geplanten 03:46 min/km loszulaufen.
wir formierten uns gleich mal und so liefen anfangs eddy und ich vorne und karin und bernhard direkt dahinter.
es ging super dahin!

ca. bei km 6 kam die erste labestation, wo sich karin und eddy bedienten. bernhard und ich liefen durch und verlangsamten danach ein wenig, damit wir zusammenbleiben konnten.
leider hat der rythmuswechsel karin wohl nicht gut getan und sie blieb ein wenig zurück.
ich war jetzt kurz im wickelwackel, was ich tun sollte, sagte eddy und bernhard aber dann, dass ich bei ihr bleiben würde.
es ging ja gestern um nichts und im hinblick auf die österreichischen und tiroler meisterschaften im marathon am 01.mai in salzburg, wo wir evtl. gemeinsam laufen wollen, machte es wohl sinn zusammen zu bleiben.

so ging es bis km 11 etwas unrythmisch weiter, wobei ich immer wieder dachte, wir würden auf tempo kommen, aber so ganz problemlos kamen wir nicht voran.

Quelle: 16laufenfruehlingslauf04.jpg
Quelle: 16laufenfruehlingslauf04.jpg

kurz nach diesem foto (ca. bei km 11) stieg karin aus.
zu hartes training die letzten tage und im hinblick auf den VCM, den sie nächstes wochenende auch laufen wird, machte es keinen sinn, sich hier durchzuquälen.

da ich eddy und bernhard vorne noch sehen konnte, setzte ich "zur verfolgung" an, da ich nicht alleine finishen wollte.
leider schoss ich mich dabei ein wenig ab, wie man auf der herzfrequenzgraphik sehen kann.

Quelle: 16gefruehlingslauf02.jpg
Quelle: 16gefruehlingslauf02.jpg

und kam in folge nicht mehr richtig herunter.
in diesem tempobereich ist die luft für mich halt sprichwörtlich etwas dünn.
ausserdem hatten wir bis zur wende nun recht viel gegenwind und liefen einige km auf schotter.

Quelle: 16gefruehlingslauf03.jpg
Quelle: 16gefruehlingslauf03.jpg

es ging hier immer wieder durch unterführungen und mit einigen argen kurven bzw. einer punktwende. einmal "verlief" ich mich sogar ein paar meter, da in diesem bereich meiner meinung nach zu wenig bzw. falsch gebriefte streckenposten vor ort waren.
aber es ging gestern ja um nichts.

gegen ende lief ich dann alleine und kam als inoffiziell 2. ins ziel.

zeit - passt zum plan: 01:19:44
ich wollte ja die 02:39:xx für salzburg simulieren.
und bin zufrieden.
bei einem gleichmässigen rennen mit guten bedingungen konnte ich mir gestern schon vorstellen, dass sich das ausgeht.
jedenfalls gut für das selbstvertrauen.

laufen innsbrucker fruehlingslauf halbmarathon

Quelle: 16gefruehlingslauf01.jpg

20,9 km - 0 hm - 01:19:44 - 03:49 min/km

im ziel sind wir nochmals kurz zusammengetroffen.
da bernhard und ich aber nicht arg auskühlen wollten, gingen wir zurück in die firma, um zu duschen.
mit einem kurzen umweg ... auf ein eis. g

während bernhard als erster duschte, ging ich noch 5km auslaufen. so waren es auch gestern wieder 30 kilometer.

Quelle: 16laufenfruehlingslauf02.jpg

und der tag wurde noch besser!
mit meiner dame getroffen und super gegessen.
anschliessend bei mehr als angenehmen temperaturen durch die stadt geschlendert und im treibhaus roachford angeschaut.

echt sensationell. der typ hat eine super stimme und eine so positive ausstrahlung, dass es so richtig auf das publikum übergesprungen ist.
selten lässiges konzert.
auch wenn es auf dem bild (noch) so gar nicht danach aussieht.

Quelle: 16sotreibhaus01.jpg
Quelle: 16sotreibhaus01.jpg

am weg zum auto danach um 23:30 hatte es immer noch 19°.
ich freu mich schon soooo auf den sommer!

heute gut gefrühstückt und ein wenig ausgeradelt.
war zwar fast frisch, aber bei recht wenig wind sehr angenehm.

rennrad moetz - apfelstrasse - oetztaler hoehe - sagl innen - moetz

Quelle: 16geoetztalerhoehe01.jpg
Quelle: 16geoetztalerhoehe01.jpg

50,6 km - 180 hm - 01:39:11 - 30,6 km/h

unterwegs übrigens reini und stefan getroffen, die sich gestern offensichtlich auch zu wenig angestrengt haben. HAHA!

am nachmittag familienbesuch in reutte und eine nette runde spaziert.

Quelle: 16wandernreutte01.jpg
Quelle: 16wandernreutte01.jpg

einen guten teil des nachmittags noch auf der terrasse im sonnenschein verbracht.
das leben ist gut ...

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


cool! - morgen erstes "rennen" ohne rennstress ...

das wird lässig morgen. hoffe ich jedenfalls.

Quelle: 16laufenfruehlingslauf01.jpg
Quelle: 16laufenfruehlingslauf01.jpg

"...
Morgen, Samstag

Überwiegend sonnig, föhnig und warm.

In der Früh gibt es einige Nebelfelder, in Osttirol eventuell auch noch dichtere Wolken, tagsüber setzt sich aber in ganz Tirol die Sonne durch. Am Nachmittag ist es zum Teil sogar ungetrübt. Der föhnige Südwind legt wieder zu und kann in manchen Tälern Nordtirols kräftig werden. Er bringt sehr warme Luft, die Temperaturen erreichen frühsommerliche 17 bis 24 oder 25 Grad. Selbst in 2000m Höhe hat es bis zu 10 Grad. ..."

ein rennen ohne zeitnehmung, siegerehrung etc.
einfach den frühling willkommen heissen.
eine perfekte gelegenheit, um einen tempolauf im geplanten marathontempo zu machen.
ist halt doch leichter mit ein wenig "rennatmosphäre".

ausserdem bin ich nicht alleine.
zusammen mit karin freitag und bernhard mackner geht es sicher leichter.
vor allem mit karin wird es im hinblick auf die österreichischen und tiroler meisterschaften im marathon am 01.mai in salzburg ein prima probelauf.

heute trotzdem mit macb unseren olbigaten FR-20er absolviert.
das frülingswetter motiviert einfach.

laufen innsbruck arz - kranebitten - reichenau - innsbruck arz

20,3 km - 0 hm - 01:30:45 - 04:28 min/km

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren